Search
Generic filters

MÉMOIRE DES VINS SUISSES

Bild: ©Hans-Peter Siffert/weinweltfoto.ch

Das Mémoire ist eine Vereinigung, der die besten Weinproduzenten der Schweiz und ausgewiesene Weinfachleute aus dem In- und Ausland angehören. Es ist ein wichtiger Meilenstein und Lohn für eine zwanzigjährige Aufbauphase des Weinguts Schmidheiny und dem Weingut Höcklistein, dass wir zu diesem Kreis dazugehören.

Geschichte: Zu einer Zeit, als Schweizer Wein noch von vielen belächelt wurde, waren die Weinjournalisten Andreas Keller, Stefan Keller, Martin Kilchmann und Susanne Scholl von dessen Zukunft überzeugt. 2002 gründeten diese den Club Mémoire des Vins Suisses, selektionierten Weine von ausgewählten Spitzenproduzenten und legten so den Grundstein zur Schatzkammer des Mémoire.

Seit 2004 ist das Mémoire des Vins Suisses ein Verein mit Sitz in Zürich. Über die Jahre hinweg ist es langsam und gezielt gewachsen. Und es wächst immer noch weiter. Jahr für Jahr bereichern neue Produzenten- und Fachmitglieder das Mémoire, das sich zu einem wichtigen und glaubwürdigen Sprachrohr für die Belange des Schweizer Qualitätsweinbaus entwickelt hat.

Das Mémoire vereinigt zurzeit nicht nur 57 renommierte Weinproduzenten aus der ganzen Schweiz, sondern auch 33 bekannte Weinfachleute aus dem In- und Ausland. Die Produzentenmitglieder werden aufgrund der Bedeutung in ihrer Weinbauregion, der Qualität ihrer Weine und ihres Engagements für die Förderung von hochwertigen Schweizer Weinen ausgewählt.

Heutige Aktivitäten: Jahr für Jahr werden von jedem Weingut 60 Flaschen eines Weins, der zuvor von einer Fachjury selektioniert und mit dem Qualitätslabel «Mémoire-Wein» ausgezeichnet worden ist, in der Schatzkammer eingelagert. Dank der Schatzkammerweine des Mémoire lässt sich der Entwicklungs- und Alterungsprozess der selektionierten Weine über die Jahre hinweg in Vergleichsdegustationen verfolgen und dokumentieren.

Einmal pro Jahr öffnet das Mémoire seine Schatzkammer an einem jeweils wechselnden Ort. Bei diesem öffentlichen Anlass können ausgewählte Jahrgänge von teils längst ausverkauften Mémoire-Weinen verkostet werden.

Zusätzlich organsiert die Vereinigung jedes Jahr das «Swiss Wine Tasting», wo zusätzlich zu den mémoires-Weingüter auch aufstrebende und junge Weingüter vertreten sind. Der nächste Anlass ist am 29. August in Zürich. Eintrittskarten erhalten Sie hier

Hier geht’s zum Beitrag der Website: Mémoire des vins suisses